Image 1
Image 2
Image 3
Aktuelle Seite: Homewir über uns

AWO in Sachsen-Anhalt

Was ist die AWO

Die AWO ist unter den Verbänden der Freien Wohlfahrtspflege auf Grund ihrer Geschichte und ihres gesellschaftspolitischen Selbstverständnisses ein Wohlfahrtsverband mit besondere Prägung.

Bestimmt durch den geschichtlichen Hintergrund als Teil der Arbeiterbewegung wird das Handeln des Verbandes durch die Werte des freiheitlich-demokratischen Sozialismus geprägt. Oberstes Ziel des Verbandes ist die sozial gerechte Gesellschaft.

Die AWO ist ein demokratisch und föderativ aufgebauter Mitgliederverband, der Rat und Hilfe gleichermaßen für alle Menschen – unabhängig von Herkunft, Bildung, Religion und Parteizugehörigkeit – anbietet. Sie ist ein unabhängiger, anerkannter Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege.

Die AWO ist in ihren unterschiedlichen Verbandsgliederungen in allen sozialen Bereichen aktiv tätig. Handlungsgrundlagen für alle haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter des Verbandes sind die Leitsätze. Sie kennzeichnen Ziele, Aufgabenverständnis und Methoden der Arbeit. 

AWO in Sachsen-Anhalt

Die Geschichte der AWO in Sachsen-Anhalt begann in Anfang des Jahres 1990. Wenige Monate nach dem Fall der Mauer in Berlin gründeten sich mit tatkräftiger Unterstützung von AWO- Verbänden aus den alten Bundesländern die Bezirksverbände Halle und Magdeburg, und mit engagiertem Tun und Einsatz der neuen Mitglieder der AWO in Sachsen-Anhalt gelang es erste neue Strukturen aufzubauen. 

Am 21.10.1990 gründete in sich Quedlinburg aus den beiden Bezirksverbänden Halle und Magdeburg der AWO Landesverband Sachsen-Anhalt e.V..

Mit großen persönlichen Engagement widmeten sich in der Gründungszeit viele sozial bewußte Menschen der Aufgabe, ein neues soziales Netz zu schaffen und die neue Freiheit mit der Durchsetzung demokratischer und soziale Grundrechte zu verbinden. In einer Situation, in der viele ihr Halt gebende Strukturen verloren hatten und mit tiefen Einschnitten in nahezu allen Lebensbereichen umgehen mussten, begann die AWO unter Beteiligung der Bürger die gesellschaftliche und soziale Entwicklung Sachsen-Anhalts mitzugestalten. 

Seit dieser Zeit ist viel passiert. AWO heißt heute: 25.000 helfende Hände in Sachsen-Anhalt. Mehr als 4000 hauptamtliche Mitarbeiter in knapp 500 Einrichtungen und Diensten, über 2.000 Ehrenamtliche und knapp 6.000 Mitglieder teilen die Idee der AWO für ein soziales Miteinander.

Zum Anfang